13 Mrz

Philharmoniker Münzen: das sollten Sie wissen!

Philharmoniker Münzen

Philharmoniker Münzen

Einer landläufigen Meinung zufolge glauben viele Menschen, dass Philharmoniker Münzen einen sicheren Schutz bei Krisen des Finanzsystems bieten. Dass dies leider nicht der Fall ist, soll in den nachstehenden Zeilen verdeutlicht werden.

Scheidemünzengesetz 1988


§ 2. Ausschließlich die Münze Österreich Aktiengesellschaft ist berechtigt, in Österreich Scheidemünzen und Handelsmünzen nach diesem Bundesgesetz zu prägen und Münzgeld in Verkehr zu setzen und einzuziehen. Die Münze Österreich Aktiengesellschaft führt in ihrem Siegel das Wappen der Republik Österreich.

§ 8. (1) Scheidemünzen im Sinne dieses Bundesgesetzes sind:

    2. Sammlermünzen gemäß § 12 und


§ 12. (1) Sammlermünzen im Sinne dieses Bundesgesetzes sind von der Münze Österreich Aktiengesellschaft ausgeprägte

    3. auf Euro oder Cent lautende Münzen aus Gold mit einem Feingewicht von einer Troy-Unze oder einem Bruchteil einer Troy-Unze und jeweils einem Mischungsverhältnis von 999 vT, die zum jeweiligen Tageswert für Barrengold (Londoner Goldfixing, umgerechnet zum Devisenmittelkurs für den US-Dollar) zuzüglich einer Prägegebühr in Umlauf gebracht werden.

(2) Sammlermünzen gemäß Abs. 1 Z 1 und 3 müssen die Bezeichnung „Republik Österreich“ tragen.

(4) Die Münze Österreich Aktiengesellschaft ist berechtigt, Samlermünzen gemäß Abs. 1 selbst in Umlauf zu bringen.

Philharmoniker Münzen: Konsequenzen – darüber sollten Sie nachdenken

Gemäß § 8 in Verbindung mit § 12 des Scheidemünzengesetzes 1988 zählen die beliebten Philharmoniker Münzen zu den Scheidemünzen.

Somit kann die Münze Österreich Aktiengesellschaft bei einem etwaigen in Aussicht genommenem Goldverbot gemäß § 2 des Scheidemündzengesetzes 1988 auch die Einziehung der „Philharmoniker“ veranlassen.

Im schlimmsten aller Fälle zum Nennwert, der auf den Münzen geprägt ist. Leere Staatskassen führen erfahrungsgemäß zu kreativen Lösungen. Besitzer von Philharmonikern, die sich nicht an die Verfügungen der Münze Österreich halten, befinden sich dann in der Illegalität.

Und Goldverbote gab es in der Geschichte der Menschheit über 400-mal…

Die gute Nachricht: es gibt verbotsgeschütztes Gold und Silber.

Enteignungssicheres Gold und Silber sollte folgenden rechtlichen Vorschriften standhalten: Scheidemünzengesetz, Bundesverfassung, Staatsgrundgesetz und Völkerrecht.

Medaillen, die über die Fa. Global Gold AG angeboten werden, bieten einen besonderen Schutz – Näheres unter Absichern von Vermögenswerten mit verbotsgeschütztem Gold und Silber.